Buch | Film | Musik

Auf Papua-Neuguinea treffen die alte und neue Surfwelt aufeinander

Interview mit Adam Pesce, Regisseur der Surf Dokumentation Splinters.

von

 

Warst du immer schon ein großer Surf-Fan? Warum hast du dich dazu entschlossen, einen Film übers Surfen zu drehen?

 

Pesce: Ich begann mit dem Surfen in der High School und schon bald beeinflusste es mein gesamtes Leben. Wenn Swell, die Gezeiten und der Wind sich zu den besten Surf-Bedingungen vereinten, waren meine sozialen, beruflichen oder akademischen Verpflichtungen zweitrangig. Meine Urlaubsdestination wählte ich aufgrund der Nähe zum nächstgelegenen surfbaren Strand. Es machte mich immer total fertig, wenn Wellen auf die Küste prallten und ich daran vorbeifahren musste.

 

Was ich so am Surfen liebe, ist, dass es athletisch und artistisch zu gleich ist. Wenn du auf der Welle reitest, werden die Möglichkeiten deiner eigenen Ausdruckskraft nur durch deine Technik und Vorstellungskraft begrenzt. Das Gefühl, auf der Energie des Ozeans entlangzugleiten, ist unbeschreiblich. Für viele wird das Wiederholen dieses Gefühls zu einer lebenslangen Jagd. Dabei versteht man Surfen nicht als Sport, sondern al ein fast religiöses Streben.  Du stellst dich gänzlich auf das Wetter ein. Gibst dich dem Ozean und seinen myriaden Launen hin. Surfen fordert Kraft, Balance und Anmut in außergewöhnlichen Situationen. Es ist eine fantastische Kombination so vieler Disziplinen. So wie das Filmemachen.

Der Film hat mich definitiv ausgewählt. Splinters ist einfach zwischen meinen Passionen Surfen, Reisen und Kino hervorgetreten. Alle Elemente des Films waren bereits da und es war wunderbar, die Inspiration, die sie mir gaben, einzusammeln.

 

Wie kam es dann schließlich zur Umsetzung des Films?

Da haben viele kleine Rädchen ineinandergepasst. Während ich tagträumerisch durch ein Surf-Magazin geblättert habe, stolperte ich über den Artikel, der alles ins Rollen brachte: Eine abgelegene Kommune an der Küste Papua Neuguineas hatte das Surfen für sich nicht nur entdeckt, sondern wurde richtig surf-verrückt.

Splinters - Surf Movie Splinters - Surf Movie
Making of Splinters, Photo: Jason Pini Making of Splinters, Photo: Jason Pini
Photo: Matt Pesce Photo: Matt Pesce

Tags: , , , ,

neueste Artikel

Surf-Work-Balance

On the Road, Surfing

Surf-Work-Balance

Die tägliche Dosis Salzwasser – landlocked Surfer geben für sie fast alles. Der Vormarsch von mobilen Arbeitsmodellen kommt ihnen da gerade recht.

Eat Hike Live – jetzt wird ein Steiermark Reiseführer gemacht

Buch | Film | Musik

Eat Hike Live – jetzt wird ein Steiermark Reiseführer gemacht

Das Autorinnen-Duo Katharina & Vera hat sich erneut auf die Suche nach dem Guten, Schönen und Erzählenswerten begeben. Diesmal in der eigenen Heimat: Somit heißt es jetzt „Eat Hike Live“ – unterwegs in der Steiermark.

Usedom: Kajaken im Achterwasser

Kajaken, Outdoor

Usedom: Kajaken im Achterwasser

Das Achterwasser im Herzen Usedoms ist eine weitläufige Lagune mit viel unberührter, wunderschöner Natur – perfekt für eine ausgedehnte Expedition mit dem Kajak. 

Eco-Hostels: Mit grünem Gewissen übernachten

Faires Reisen

Eco-Hostels: Mit grünem Gewissen übernachten

Reisen hinterlässt Fußspuren in der Umwelt. Und Backpacker hinterlassen eine längere Spur als Pauschaltouristen, wenn auch sicherlich keine tiefere.